Service

So berate ich…

1. Zuhören:

Im ersten Schritt ist es für mich wichtig, Ihre Frage oder Ihr Problem eingehend mit Ihnen zu besprechen. Unbedingte Voraussetzung für eine fundierte, juristische Arbeit ist es, die Sachlage genau zu kennen.

2. Informieren:

Im zweiten Schritt beginnt der Teil meiner Arbeit, den ich für wesentlich halte. Ich informiere Sie über die Rechtslage und die Möglichkeiten, die es gibt, um Ihr Anliegen zu lösen.

3. Lösen:

Im dritten Schritt möchte ich Sie durch meine Informationen und meine Beratung in die Lage gebracht haben, dass Sie sich für den für Sie passenden Weg entscheiden können. Ich verstehe mich nicht als Anwalt, der für Sie entscheidet, sondern als dienstleistender Anwalt, der mit Ihnen zusammen die für Sie stimmige Vorgehensweise erarbeitet. Das letzte Wort haben immer Sie, denn schließlich geht es auch um die Lösung Ihres Anliegens!

Webakte

Die sichere Verbindung für die Online-Kommunikation mit jederzeitigem Zugriff zu Ihrer Akte - bei Fragen rufen Sie uns gerne an!

weiter lesen

Vorbereitung meines Anwaltsbesuchs

Bitte bringen Sie zu Ihrem ersten Besprechungstermin alle Unterlagen mit…
 

weiter lesen

Beratungshilfe

Ein Beratungshilfeschein durch Sie kann nur vor Ihrem ersten Anwaltsbesuch beantragt werden. Danach ist eine Antragstellung nur noch durch den Rechtsanwalt möglich.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es mir nicht möglich ist, die Formalitäten dieser Antragstellung für Sie zu erledigen.

Daher bitte ich Sie, einen solchen Beratungshilfeschein bereits vor dem ersten Besprechungstermin beim Amtsgericht Ihres Wohnsitzes für die Angelegenheit, für die Sie meine Hilfe in Anspruch nehmen möchten, zu beantragen und zur ersten Besprechung mitzubringen. Sie haben dann pro Angelegenheit nur noch 10 € zu bezahlen; die übrigen außergerichtlichen Gebühren werden bei erfolgter Bewilligung von der Staatskasse übernommen.

Die Antragstellung kann nur zu den jeweiligen Sprechzeiten erfolgten. Informieren Sie sich rechtzeitig vorher über die Sprechzeiten des Amtsgerichts Ihres Wohnsitzes, damit Ihnen unnötige Wartezeiten oder Mehrfachbesuche erspart bleiben. 

Die Sprechzeiten des Amtsgerichts Kehl lauten wie folgt:

  • Montag: 09:30 - 11:00 Uhr
  • Dienstag: 09:30 - 11:00 Uhr
  • Donnerstag: 13:30 - 15:00 Uhr.

Die Voraussetzungen der Beratungshilfe sind im Wesentlichen:

  • Bedürftigkeit (durch Belege nachzuweisen)
  • genaue Bezeichnung der Angelegenheit
  • Nachweis inwieweit Sie selbst bereits tätig wurden und weshalb die Hinzuziehung eines Rechtsanwalts erforderlich ist (nicht bei rein wirtschaftlichen Problemen, falls andere Hilfsmöglichkeiten vorhanden sind oder bei reinen Sprach- oder Verständigungsproblemen mit Behörden)

Sollten Sie beim ersten Termin keinen Beratungshilfeschein bei sich haben, so müssten wir diesen entweder auf einen Zeitpunkt nach der Antragstellung verschieben oder Sie müssten für meine Gebühren aufkommen.

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis!

Weitere Einzelheiten zu den Gebühren und der Beratungs-/ bzw. Prozesskostenhilfe erfahren Sie im Untermenü "Vorbereitung meines Anwaltsbesuchs" (s.u.).